Davertschule Ottmarsbocholt

Liebe Eltern der Davertschulkinder,
nun hatten alle Kinder ein- oder zweimal Präsenzunterricht in der Schule und es hat soweit alles gut geklappt.
Ich habe den Eindruck, dass die Kinder sich besonders freuen, ihre Mitschüler*innen und Klassenlehrerinnen endlich wieder zu sehen und eine direkte Rückmeldung zu ihren Lern-Anstrengungen zu bekommen. Ansonsten sind einige doch noch recht zurückhaltend aufgrund der nach wie vor merkwürdigen Situation. Vielleicht wird es bis zu den Ferien noch etwas entspannter für alle.
Trotzdem müssen wir uns weiterhin an die Vorgaben, vor allem bzgl. der Hygiene- und Abstandsregeln, halten. Dazu habe ich heute noch ein paar Hinweise:
Es besteht immer noch das generelle „Betretungsverbot“ bzgl. des Schulgeländes. Ausgenommen davon sind nur: die Kinder, die die Notbetreuung besuchen; die Kinder, die im Präsenzunterricht sind; Hausmeister, Sekretärin, pädagogische Mitarbeiter sowie die Lehrerinnen. Für alle anderen gilt weiterhin „betreten verboten“. Sobald es hier Änderungen gibt oder ich die Information bekomme, dass wir unsere Viertklässler doch gemeinsam verabschieden dürfen, melde ich mich!
Wir haben im Kollegium gestern noch einmal über das Tragen der Masken gesprochen und gemeinsam festgelegt, dass die Kinder auf dem Weg in die Klasse, wenn sie während des Unterrichts die Toilette aufsuchen und nach dem Unterricht die Masken tragen sollen, da sie dann/ dort Personen aus anderen Lerngruppen begegnen könnten. Wenn die Kinder mit ihrer Lerngruppe in die Pause gehen, ist das Tragen der Masken unserer Meinung nach nicht notwendig. Natürlich wird kein Kind daran gehindert, die Maske zu tragen, wenn es dies unbedingt möchte.
Zum Schluss ein Hinweis in eigener Sache: Nachdem die Kinder nun alle ein wenig Zeit „allein“ mit ihren Klassenlehrerinnen und Mitschüler*innen verbracht haben, werde ich in der kommenden Woche in allen Lerngruppen hospitieren, um endlich alle Kinder kennen zu lernen! Darauf freue ich mich schon sehr!
Bleiben Sie gesund und munter!
Herzliche Grüße

Diana Hülsmeier

Liebe Eltern,

nun sind tatsächlich schon drei „richtige“ Schultage vorbei! Die Kinder der Klasse 4 waren schon zwei Tage hier, die eine Hälfte der Jahrgangsstufe 1/2 war heute in der Schule, die andere Hälfte kommt morgen. Mittwoch und Donnerstag sind dann die Klassen 3 in der Schule, am Freitag kommen wieder die Viertklässler. Ich glaube, dass bisher alle Kinder sich sehr gefreut haben, Freunde und Lehrerinnen wieder zu sehen und wieder gemeinsam zu lernen – obwohl alles einfach merkwürdig ist. Was die Umsetzung der Hygiene-Regeln angeht, benötigen wir sicher weiterhin Ihre Unterstützung. Üben Sie gerne mit den Kindern noch einmal, auch im Raum Abstand zu halten. Gerade den jüngeren Kindern fällt das doch noch schwer…
 
Wie Sie wissen, haben wir alle Klassen in zwei oder drei Gruppen aufgeteilt, die Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe, Sachunterricht und, wenn möglich, Englisch haben sollen. Wir werden zudem versuchen, auch mal eine Stunde Kunst sowie ein bisschen Bewegung in den Plan einzubauen. Es wäre hilfreich, wenn Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind morgens ausgiebig gefrühstückt hat, da das Frühstück in der Schule aufgrund der Hygienemaßnahmen sehr aufwändig werden könnte. Trotzdem sollen die Kinder die Möglichkeit haben, zwischendurch zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen.  
 
Bitte geben Sie Ihrem Kind nach Möglichkeit einen „Mund-/ Nasenschutz“ mit, den es tragen kann, wenn z.B. auf den Fluren oder auch in den Pausen der Abstand nicht eingehalten wird/ werden kann. Kinder, die mit dem Bus kommen, MÜSSEN im Bus eine Maske tragen!
 
Wenn Ihr Kind in der OGS angemeldet ist, bekommen Sie heute auch eine Nachricht von Martina Bauer. Ab Mittwoch können die Kinder, die für die OGS angemeldet sind, an ihrem jeweiligen „Präsenztag“ auch die OGS besuchen. Dies gilt NICHT für die ÜMI, diese bleibt geschlossen!
 
Ansonsten gelten weiterhin die bekannten Regelungen für die Notbetreuung. Sollte Ihr Kind nach dem Unterricht daran teilnehmen müssen, legen sie bitte die entsprechenden Formulare vor. https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

Bitte bedenken sie weiterhin, dass es sich nach wie vor um eine Betreuung im Notfall handelt, und dass wir versuchen müssen, die Anzahl der Kinder möglichst gering zu halten.

Wenn Sie zum Thema „Corona und Schule“ Fragen haben, gibt es auf der Internetseite des Schulministeriums NRW Antworten im Rahmen einer FAQ-Liste unter

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 
Eine letzte große Bitte: Schicken Sie Ihr Kind bitte nicht zur Schule oder in die Notbetreuung, wenn es Krankheitssymptome aufweist!
 
Herzliche Grüße, besonders auch an die Kinder! Bleiben Sie alle gesund und munter!

Diana Hülsmeier

 

da es immer wieder Neuigkeiten gibt, die zum Teil nicht nur die Schulen, sondern auch der Schulträger und das Schulamt erst aus der Presse erfahren, ist es schwer, alle auf dem Laufenden zu halten.

Ich möchte trotzdem auf diesem Wege einige Informationen weitergeben und hoffe, dass diese über das Wochenende hinaus gültig sind!

Aktuell sieht es so aus, als würden unsere Viertklässler am Donnerstag (07.05.) wieder mit dem Unterricht starten, voraussichtlich und bis auf Weiteres mit vier Unterrichtsstunden am Tag.

Den konkreten Stundenplan gibt es leider erst Anfang kommender Woche.

Die Notbetreuung läuft weiterhin als Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in „systemrelevanten“ Berufen arbeiten. An Wochenenden und Feiertagen wird keine Notbetreuung mehr angeboten. Grundsätzlich gilt: Je mehr Kinder weiterhin zuhause betreut werden können, desto einfacher sind in der Schule die Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Das Anmeldeformular und die Übersicht der systemrelevanten Berufe finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Aufgrund der landesweiten Schließung der Tageseinrichtungen zieht die Gemeinde Senden im Mai keine Elternbeiträge für die OGS/ ÜMI ein.

Besonders wichtig ist es weiterhin, dass die Kinder nur gesund in die Schule kommen – egal, ob zum Unterricht oder in die Notbetreuung, damit wir alle gesund bleiben. Vielleicht sehen wir uns dann tatsächlich vor den Sommerferien alle in der Schule – das wünscht sich nicht nur Frau Gebauer...

Ich hoffe, ihr, liebe Kinder, seid gesund und munter, ebenso eure Familien, und freue mich weiterhin sehr darauf, euch alle hoffentlich bald persönlich kennen zu lernen!

Herzliche Grüße

Diana Hülsmeier

Liebe Kinder, liebe Eltern,

liebe Lehrerinnen, liebe Mitarbeiter,

liebe Freunde und Bekannte der Davertschule,

mein Name ist Diana Hülsmeier und ich bin seit heute die Schulleiterin der Davertschule. Es ist ganz merkwürdig, ausgerechnet in dieser Zeit hier zu starten und ich bin sehr froh, dass ich heute nicht alleine hier bin, sondern schon recht viele Erwachsene und ein paar Kinder kennenlernen durfte!

Bestimmt seid Ihr/ sind Sie genauso neugierig auf mich wie ich auf euch/ Sie, daher stelle ich mich zumindest ganz kurz vor:

Ich bin 46 Jahre alt und wohne seit einigen Jahren in Münster, nachdem ich ca. 20 Jahre an verschiedenen Schulen in Hessen und NRW gearbeitet habe. Ich bin aber in Otti-Botti aufgewachsen und freue mich sehr, nun wieder hier – an meiner alten Grundschule - zu sein! Auch das fühlt sich sicher noch einige Zeit merkwürdig an - ich „darf“ jetzt ins Lehrerzimmer J –, aber auch heimisch, und ich freue mich sehr auf gemeinsame Unterrichtsstunden, Feste und Feiern und insgesamt auf die Zusammenarbeit! Hoffentlich dürfen wir uns bald persönlich kennen lernen und gemeinsam leben, lernen und lachen!

Bis dahin herzliche Grüße und bleibt/ bleiben Sie gesund und munter!

Diana Hülsmeier

Bei Fragen zur Notbetreuung ist die Davertschule Samstag und Sonntag, sowie am 1.Mai von 8-10 Uhr über das Notfalltelefon zu erreichen. Ebenso natürlich auch per Mail.

01754452501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

!!! Änderung: Es wird keine Notbetreuung  am Wochenende angeboten.

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat die Notbetreuung für Kinder von Personen in „kritischen Infrastrukturen“ erweitert: Bitte entscheiden Sie, ob Sie die Voraussetzungen für einen Antrag erfüllen und ob diese Regelung für Sie in Betracht kommt.

Den Antrag finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

 

         Bildungsportal NRW

Für unsere Planungen ist es wichtig, möglichst frühzeitig zu wissen, wie viele Kinder das Angebot annehmen, denn im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes sind uns hohe Auflagen vorgeschrieben. Wir geben in diesen Betreuungsgruppen unser Bestes, allerdings sind die Einschränkungen, insbesondere für die jüngeren Kinder, zum Teil sehr befremdlich und belastend.

Bitte teilen Sie uns so früh wie möglich über die angegebene Email-Adresse mit, an welchen Tagen und in welchem Zeitraum Ihr Kind Betreuung benötigt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit den besten Wünschen - nicht nur für Ihre Gesundheit –

Annette Stähler

Weiterlesen ...

Da war es wieder soweit. Alle kamen toll verkleidet und feierten und schlemmten zunächst in den Klassen. Nach der Pause wurde in der Pausenhalle das Prinzenpaar samt Elferrat empfangen und fleißig weiter gefeiert. Otti Botti HELAU!

Weiterlesen ...

Beim Handballtunier der Sendener Grundschulen haben wir am 05.02.einen tollen dritten Platz erreicht. Das erste Spiel ging knapp gegen die Grundschule aus Bösensell, den späteren Tuniersieger verloren. Danach haben wir gegen die Marienschule gewonnen. Im dritten Spiel hatten wir es mit der Bonhoefferschule zu tun, in der viele Kinder Handball im Verein spielen. Dieses Spiel haben wir zwar etwas höher verloren, aber nicht den Kopf in den Sand gesteckt und zwischendurch einige Tore aufgeholt. Wir haben immer gut als Team und miteinander gespielt und gemeinsam die Davertschule prima vertreten. Es war eine gelungene Veranstaltung, die uns allen viel Spaß gemacht hat!

Spielbericht und sportliche Begleitung: Susanne Althoff

Weiterlesen ...