Davertschule Ottmarsbocholt

Was macht  glücklich? Ganz klar gehören Singen, Trommeln und Bewegung dazu. Getreu nach diesem Motto verbrachten heute die Kinder der Davertschule ihren ganz besonderen Schultag. Ein Tag der Bewegung der anderen Art. In vielen kleinen Gruppen konnten, zum Teil auch noch unbekannte Sportarten, ausprobiert werden. Tischtennis, Boulen, Bouncerball, Kampfsport, Orientierungslauf, Hip Hop und Modern Dance bildeten das sportliche Programm, welches jeweils von engagierten Trainern begleitet wurde. Beim Bouncerball wird, ähnlich wie beim Hockey, mit einem Schläger gespielt. Der Ball ist jedoch größer und weicher. Der Orientierungslauf stellte die Kinder vor die große Herausforderung, von einem ihnen unbekanntem Ort, nur mit Karte und Kompass bewaffnet, zurück zur Schule zu finden. In den Pausen versorgte der Förderverein die Kinder, Lehrer und Trainer mit leckeren Smoothies und Fingerfood. Für den musikalischen Part sorgte der Musiker Christoph Studer, der zunächst in drei Gruppen hoch motivierte Kinder an die Kunst des Trommels heranführte. Mit Geschichten und Gesängen aus Afrika führte er gekonnt durch das Programm.  Zum gemeinsamen Abschluss trafen sich noch einmal alle Kinder in der großen Turnhalle und trommelten gemeinsam (...und laut...) mit den Eltern ihre erlernten Rhythmen. Ein schöner Schultag mit vielen lachenden Gesichtern und sicherlich auch müden Beinen!

Weiterlesen ...

Am 16.03.2017 hat die Klasse 3 der Davertschule mit Frau Höhne und Frau Westphal einen Ausflug ins Naturkundemuseum gemacht. Das Ausstellungsthema war „Wasser bewegt – Erde. Mensch. Natur.“ Dort haben wir eine Führung mit gemacht. Die Führerin hieß Lisa und war sehr nett. Wir haben viel gelernt, z.B. über Osmose und wie viel Wasser wir in unserem Körper haben. Ganz am Anfang hat Lisa uns etwas über Lachse erklärt. Danach haben wir gelernt, wie weit die Wasserteilchen auseinander sind in den verschiedenen Zustandsformen. Es war sehr interessant. Danach haben wir etwas gelernt, was eigentlich erst die 10.Klasse verstehen muss, nämlich warum Kirschen platzen. Anschließend durften wir uns in einem Raum umgucken und dann haben wir einen Versuch gemacht. Leider hat er nicht funktioniert. Lisa hat uns danach etwas über den Axolotl erklärt. Es war ein schöner Tag. Bericht von Franka den Hartog

Inzwischen schon etabliert, fand im April der jährliche Hundeprojekttag in den Klassen 1/2 statt. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen viel über Hunde lernen, erfahren und begreifen.

Weiterlesen ...

In den letzten Wochen und Monaten beschäftigten sich die Klassen 1/2 im Religionsunterricht bei Frau Heimann mit dem Leben zur Zeit Jesu in Palästina.

Sie töpferten in Kleingruppen unter Mithilfe von Frau Plankermann und einiger Eltern Häuser aus Ton und eine Außentreppe für diese Häuser. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! Nachdem die Häuser im schuleigenen Ofen gebrannt waren, bemalten die Kinder sie und bastelten aus Holzstäbchen mit Bast, Juteband oder Stroh verflochten eine Dachkonstruktion. Dies erforderte viel Geschick und Fingerfertigkeit.

Weiterlesen ...

Der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling weckte in der Davertschule die Lust aufs Schmökern. Beim Vorlesen, das der dreifache Vater früher mit seinen Kindern viel praktiziert hat, nahm der Parlamentarier die Schüler mit auf eine Abenteuerreise. Sie fläzten sich in die „chilligen“ Sitzsäcke und begaben sich doch auf Abenteuerreise.

Weiterlesen ...

Ausgelassen, fröhlich und vor allem toll verkleidet feierten Kinder und Lehrer den ganzen Vormittag Karneval in der Schule. In den Klassen wurde fleißig getanzt und gespielt. Anschließend wurde gemeinsam in der Pausenhalle mit dem Prinzenpaar Marc I. und Christine I., begleitet vom Elferrat gesungen und gefeiert. Bonbons flogen und die Stimmung war super! Otto Botti ...Helau!!

Weiterlesen ...

Am letzten Schultag des ersten Halbjahres wurde in allen Klassen mit großer Freude drei Schulstunden "nur" gespielt. Dank der tollen Hilfe vieler Mütter, Väter, Omas und Opas konnten viele kleine Gruppen gebildet werden und alt bekannte Spiele gespielt, sowie neue Spiele ausprobiert werden. In allen Räumen der Schule verteilt wurde geknobelt, geraten, gewusst, mal Glück gehabt und vor allem viel gelacht. Der Vormittag verging wie im Flug. In der Pause konnten sich alle an den vielen mitgebrachten Muffins stärken. Vielen Dank an alle fleißigen Bäckerinnen und an alle Spielehelfer, ohne die dieser Morgen sicher nicht so toll funktioniert hätte. Nach ersten Rückmeldungen der Eltern und Kinder, sicher ein wiederholungswürdiges Projekt.

Weiterlesen ...

Es war wieder soweit. Die Geschwister Scholl Schule aus Senden besuchte wieder einmal die 4. Klassen um ihr Projekt " Zivilcourage on tour" durchzuführen. Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 7-10 führten die Viertklässler in vier Gruppen zu den Oberbegriffen Mut, Repekt, Hilfe und Gefühle gekonnt durch den Morgen. Am Ende konnten die Viertklässler mit einem eingeübten Rollenspiel zeigen, was sie von dem Tag mitgenommen haben. Als Erinnerung bekamen beiden Klassen noch ein Zertifikat. Wie immer, ein gelungenes Projekt! Vielen Dank!

Weiterlesen ...