Davertschule Ottmarsbocholt

Bei herrlichem Wetter waren alle Mädchen und Jungen der Davertschule mit großem Ehrgeiz und Anstrengungsbereitschaft bei den diesjärigen Bundesjugendspielen dabei. In den Pausen konnte an Stationen gespielt werden oder sich an der Saftbar des Fördervereins gestärkt werden. Begleitet wurde der Tag von den Sporthelfern der Realschule, die gekonnt bei den sportlichen Diziplinen Zeit und Maß nahmen und immer für einen Spaß mit den Grundschülern zu haben waren. Ein gelungener Vormittag.

Weiterlesen ...

Was macht  glücklich? Ganz klar gehören Singen, Trommeln und Bewegung dazu. Getreu nach diesem Motto verbrachten heute die Kinder der Davertschule ihren ganz besonderen Schultag. Ein Tag der Bewegung der anderen Art. In vielen kleinen Gruppen konnten, zum Teil auch noch unbekannte Sportarten, ausprobiert werden. Tischtennis, Boulen, Bouncerball, Kampfsport, Orientierungslauf, Hip Hop und Modern Dance bildeten das sportliche Programm, welches jeweils von engagierten Trainern begleitet wurde. Beim Bouncerball wird, ähnlich wie beim Hockey, mit einem Schläger gespielt. Der Ball ist jedoch größer und weicher. Der Orientierungslauf stellte die Kinder vor die große Herausforderung, von einem ihnen unbekanntem Ort, nur mit Karte und Kompass bewaffnet, zurück zur Schule zu finden. In den Pausen versorgte der Förderverein die Kinder, Lehrer und Trainer mit leckeren Smoothies und Fingerfood. Für den musikalischen Part sorgte der Musiker Christoph Studer, der zunächst in drei Gruppen hoch motivierte Kinder an die Kunst des Trommels heranführte. Mit Geschichten und Gesängen aus Afrika führte er gekonnt durch das Programm.  Zum gemeinsamen Abschluss trafen sich noch einmal alle Kinder in der großen Turnhalle und trommelten gemeinsam (...und laut...) mit den Eltern ihre erlernten Rhythmen. Ein schöner Schultag mit vielen lachenden Gesichtern und sicherlich auch müden Beinen!

Weiterlesen ...

Am 16.03.2017 hat die Klasse 3 der Davertschule mit Frau Höhne und Frau Westphal einen Ausflug ins Naturkundemuseum gemacht. Das Ausstellungsthema war „Wasser bewegt – Erde. Mensch. Natur.“ Dort haben wir eine Führung mit gemacht. Die Führerin hieß Lisa und war sehr nett. Wir haben viel gelernt, z.B. über Osmose und wie viel Wasser wir in unserem Körper haben. Ganz am Anfang hat Lisa uns etwas über Lachse erklärt. Danach haben wir gelernt, wie weit die Wasserteilchen auseinander sind in den verschiedenen Zustandsformen. Es war sehr interessant. Danach haben wir etwas gelernt, was eigentlich erst die 10.Klasse verstehen muss, nämlich warum Kirschen platzen. Anschließend durften wir uns in einem Raum umgucken und dann haben wir einen Versuch gemacht. Leider hat er nicht funktioniert. Lisa hat uns danach etwas über den Axolotl erklärt. Es war ein schöner Tag. Bericht von Franka den Hartog

Am Mittwoch, den 26.4. ging es für 66 Schüler der 1. und 2. Jahrgänge ins Biologische Zentrum nach Lüdinghausen. Die Zweitklässler machten sich dort begeistert mit Lupengläsern auf die Suche nach Käfern, Asseln, Spinnen, Würmern und Co. Trotz kalter Witterung konnten die Kinder schon viel Leben unter Gehölzen, Steinen und altem Laub entdecken. Anschließend nahmen die Kinder „ihre“ Tiere genauer unter die Lupe, denn es gab verschiedene Forscheraufträge zu erledigen. So untersuchten die Schüler z.B. ob ihr Tier hören kann, was es frisst, wie es sich bei Lärm verhält und ob es riechen kann. Es war ein erlebnisreicher Schulmorgen!

Weiterlesen ...

Die Klassen 4 a+b besuchten heute im Rahmen des Klasse! Projektes der Westfälischen Nachrichten das Druckzentrum des Aschendorff Verlages in Münster. Wie viele Zeitungen werden täglich gedruckt? Wie viel Papier wird täglich gebraucht? Wie wird das alles sortiert und organisiert? Woher kommen die Nachrichten, Texte und Berichte? Viele Fragen, auf die es in 2 Stunden Besichtigung Antworten gab. Die Kinder wurden ansprechend durch das Druckzentrum geführt und bekamen einen spannenden Einblick in die  Entstehung einer Zeitung. Ein informativer und gelungener Vormittag. Nachfolgend ein Bericht von Lara aus der 4b.

Weiterlesen ...

Inzwischen schon etabliert, fand im April der jährliche Hundeprojekttag in den Klassen 1/2 statt. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen viel über Hunde lernen, erfahren und begreifen.

Weiterlesen ...

In den letzten vier Wochen vor den Osterferien haben die drei Klassen 1 / 2 sich mit dem Thema HAUSTIERE beschäftigt.

Zusammen mit einem Partner informierten sie sich über Hunderassen, Katzen, Zwergkaninchen, Wellensittiche, Fische, Schildkröten, Hamster oder Meerschweinchen. Mit Hilfe der gesammelten Informationen gestalteten sie tolle Plakate und stellten diese der Klasse vor.

Weiterlesen ...

In den letzten Wochen und Monaten beschäftigten sich die Klassen 1/2 im Religionsunterricht bei Frau Heimann mit dem Leben zur Zeit Jesu in Palästina.

Sie töpferten in Kleingruppen unter Mithilfe von Frau Plankermann und einiger Eltern Häuser aus Ton und eine Außentreppe für diese Häuser. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! Nachdem die Häuser im schuleigenen Ofen gebrannt waren, bemalten die Kinder sie und bastelten aus Holzstäbchen mit Bast, Juteband oder Stroh verflochten eine Dachkonstruktion. Dies erforderte viel Geschick und Fingerfertigkeit.

Weiterlesen ...